Libyens Außenminister Kussa setzt sich nach London ab

London (dpa). Der libysche Außenminister Mussa Kussa hat sich offensichtlich nach Großbritannien abgesetzt. Der bisherige Vertraute von Machthaber Gaddafi sei am Abend in London gelandet, berichtete die BBC. Kussa sei von seinem Amt zurückgetreten und am Nachmittag vom Flughafen der tunesischen Insel Djerba gestartet, hatte zuvor die tunesische Agentur TAP gemeldet. Djerba liegt unweit der libyschen Grenze. Ein Sprecher der Regierung in Tripolis habe erklärt, Kussa sei auf einer diplomatischen Reise und nicht geflüchtet.