Archivierter Artikel vom 29.04.2014, 18:10 Uhr

Leiter der Odenwaldschule nennt weiteren Verdachtsfall

Heppenheim (dpa). Noch ein Verdachtsfall an der umstrittenen Odenwaldschule in Südhessen: Im aktuellen Kinderporno-Skandal an dem Internat gibt es nach Angaben des Schulleiters einen weiteren Vorfall. Die Staatsanwaltschaft sei informiert. Erst kürzlich hatte ein Lehrer den Besitz von Kinderpornos zugegeben. Details zum neuen Fall sollen am Mittwoch bekanntgegeben werden. Heute gab es ein Krisengespräch mit den Aufsichtsbehörden. Dabei bekam die Odenwaldschule strenge Auflagen. Jugend- und Schulamt verpflichteten die Schule, sie monatlich schriftlich zu informieren.