Tiflis

Leichnam von Kumaritaschwili in Tiflis angekommen

Fünf Tage nach dem tödlichen Sturz des georgischen Olympia-Rennrodlers Nodar Kumaritaschwili in Kanada ist der Sarg mit dem Leichnam in seiner Heimat eingetroffen. Rund 1000 Menschen, darunter Vertreter der orthodoxen Kirche und viele Athleten des Landes, gaben Kumaritaschwili in der Nacht am Flughafen der Hauptstadt Tiflis im Kaukasus das letzte Geleit. In seinem Heimatort etwa 170 Kilometer westlich von Tiflis soll Kumaritaschwili an diesem Samstag beigesetzt werden.