Düsseldorf

Lehrer-Proteste für gerechte Bezahlung

Rund 5000 angestellte Lehrer haben heute bundesweit gegen eine Benachteiligung im Vergleich zu verbeamteten Kollegen demonstriert. In Nordrhein-Westfalen beteiligten sich rund 2500 Lehrer an Warnstreiks. In Karlsruhe kamen rund 1000 Lehrer aus Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland zu einer Protestveranstaltung. Die angestellten Lehrkräfte fordern eine einheitliche Bezahlung für alle Schulformen. Zudem beklagen sie, dass sie im Vergleich zu Beamten im Schuldienst trotz gleicher Arbeit deutlich weniger verdienen.