Lehman-Gläubiger können auf Geld hoffen

New York (dpa). Die Gläubiger der zusammengebrochenen US-Investmentbank Lehman Brothers dürfen langsam mit einer Entschädigung rechnen. Der zuständige New Yorker Insolvenzrichter hat einem überarbeiteten Insolvenzplan zugestimmt. Mit ersten Auszahlungen wird Anfang kommenden Jahres gerechnet. Insgesamt sollen 65 Milliarden Dollar ausgeschüttet werden. Allerdings wird das Geld nicht auf einen Schlag fließen. Auch in Deutschland kümmert sich ein Insolvenzverwalter um die Ansprüche der Gläubiger.