Archivierter Artikel vom 09.04.2020, 07:40 Uhr
Los Angeles

NBA

LeBron James inzwischen offen für Geisterspiele

Nach ein paar Wochen Erfahrung mit der Corona-Krise hat sich die Meinung von Basketball-Star LeBron James über Geisterspiele in der NBA inzwischen geändert.

LeBron James
Hat seine Meinung über Geisterspiele in der NBA geändert: LeBron James.
Foto: Mark J. Terrill/AP/dpa

Unmittelbar vor der Saisonunterbrechung vor knapp einem Monat hatte er ein solches Szenario noch für sich ausgeschlossen. Nun sagte der Profi der Los Angeles Lakers: „Wenn es einen einzelnen, isolierten Ort gibt, ob in Las Vegas oder sonst wo, der uns aufnehmen kann und die beste Chance gibt, sicher zu sein – nicht nur auf dem Platz, sondern auch abseits – dann werden diese Gespräche geführt.“ Frühestens im Mai will die NBA über das weitere Vorgehen entscheiden.