Berlin

Lebenszeichen von im Jemen Entführten

Neue Hoffnung: Von den Kindern der vor einem halben Jahr im Jemen verschleppten fünfköpfigen Familie aus Sachsen gibt es ein Lebenszeichen. Wie die «Bild»-Zeitung berichtet, liege der Bundesregierung ein Video der Entführer vor. Die Aufnahme zeige, dass zumindest die drei Kinder im Alter von einem, drei und fünf Jahren noch lebten. Mitte Juni war die Familie im Jemen verschleppt worden. Zwei deutsche Frauen und eine Koreanerin, die gemeinsam mit der Familie entführt worden waren, wurden später erschossen aufgefunden.