Berlin

Lebenslange Haft für Tod eines 19-Jährigen

Elf Monate nach einem tödlichen Messerangriff auf einen 19-Jährigen auf einem Supermarkt-Parkplatz in Berlin ist der Angeklagte zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Das Landgericht Berlin sprach den 29-Jährigen des Mordes schuldig. Es sei ihm bei der Tat im Februar 2019 darum gegangen, Frust abzureagieren. Der 19-Jährige habe auf Beleidigungen des ihm fremden Mannes nicht reagiert und „eigentlich alles richtig gemacht“. Er wurde durch einen Stich in Höhe des Herzens tödlich getroffen.