Liévrin

Hallen-Weltcup in Liévin

Laura Lindemann gewinnt Triathlon-Weltcup in der Halle

Von dpa
Laura Lindemann
ARCHIV - Gewann in Frankreich einen Hallen-Weltcup: Triathletin Laura Lindemann. Foto: Marcus Brandt/dpa/Archivbild

Triathlon unter dem Hallendach: mehrere Durchgänge, immer Vollgas. Im Finale hat eine Deutsche noch die meisten Kräfte und siegt in Frankreich.

Anzeige

Liévrin (dpa) – Triathletin Laura Lindemann ist mit einem Sieg in die Olympia-Saison gestartet.

Die 27 Jahre alte Potsdamerin gewann den Hallen-Weltcup in Liévin in Frankreich. Vor 5000 Zuschauern in der ausverkauften Arena Stade Couvert Régional setzte sich Lindemann im Finale des aus mehreren Durchgängen bestehenden Wettbewerbs über 150 Meter Schwimmen, drei Kilometer Radfahren und einen Kilometer Laufen vor der Britin Georgia Taylor-Brown und der Amerikanerin Gwen Jorgensen durch.

«Es war eines der härtesten Rennen, das ich je gemacht habe. Ich war am Ende sehr müde. Es war von Anfang an Vollgas», sagte Lindemann. Die Neubrandenburgerin Lena Meißner schaffte es im Finale auf Platz fünf. Bei den Männern wurde Tim Hellwig ebenfalls Fünfter.

© dpa-infocom, dpa:240331-99-519068/2