Archivierter Artikel vom 12.01.2020, 08:14 Uhr
Bremen

Landgericht Bremen prüft Anklage in Bamf-Affäre

Das Landgericht Bremen beginnt mit einer Prüfung der Anklage gegen die frühere Leiterin des Flüchtlingsamtes wegen angeblich manipulierter Asylverfahren. Die zuständige Kammer sei seit Anfang Januar vom Eingang neuer Fälle freigestellt, sagte Gerichtssprecher Gunnar Isenberg. Wann über eine Zulassung der Anklage entschieden werde, sei noch nicht absehbar. Die Staatsanwaltschaft Bremen hatte nach 15 Monaten intensiver Ermittlungen im September Anklage gegen die frühere Leiterin des Flüchtlingsamtes und zwei Rechtsanwälte erhoben.