Archivierter Artikel vom 10.04.2010, 17:16 Uhr
Bangkok

Lage in Bangkok spitzt sich zu

Die Anti-Regierungsproteste in Thailand sind eskaliert: Mit gepanzerten Wagen, Wasserwerfern und Tränengas gingen Sicherheitskräfte in Bangkok gegen Demonstranten vor. Gummigeschosse wurden von der Polizei auf die Menschenmenge gefeuert. Die Demonstranten attackierten die Soldaten mit Wurfgeschossen aller Art. Mehrere Dutzend Menschen wurden laut Oppositionskreisen verletzt. Der Protest der Regierungsgegner läuft seit Wochen. Die sogenannten Rothemden verlangen, dass die Regierung sofort zurücktritt.