Archivierter Artikel vom 09.04.2020, 17:07 Uhr

Laden ohne Kabel – Induktion für E-Roller

Beim E-Auto ist sie noch kaum zu haben, beim E-Tretroller soll sie nun Standard werden: Scooter-Hersteller Metz hat eine kabellose Ladestation angekündigt.

Metz bietet einen induktive Ladestation für E-Roller an
Metz bietet einen induktive Ladestation für E-Roller an

SP-X/Zirndorf. E-Scooter-Hersteller Metz will das Laden seiner Scooter erleichtern. Das Unternehmen aus dem fränkischen Zirndorf hat nun gemeinsam mit Kooperationspartner Intis die nach eigenen Angaben weltweit erste induktive Ladestation für elektrische Tretroller vorgestellt. Erhältlich sind Varianten mit einem, drei oder fünf Ladeplätzen, den Strom beziehen die Lader aus der normalen Haushaltssteckdose. Künftig soll auch eine Pufferbatterie zu haben sein, so dass kein permanenter Netzanschluss mehr nötig ist.

Die Induktionsladung ist für entsprechend ausgestattete Scooter aller Hersteller geeignet. Bereits ausgelieferte Roller können unter Umständen mit den nötigen Komponenten nachgerüstet werden. Preise für die Ladestation und die fahrzeugseitige Technik nennt das Unternehmen noch nicht. Vorbestellungen sind bereits möglich.

Holger Holzer/SP-X