Archivierter Artikel vom 19.07.2013, 20:35 Uhr
Ingolstadt

Kurz verpatzt Einstand: Ingolstadt verliert gegen Aue

Marco Kurz hat seinen Einstand als Trainer des FC Ingolstadt verpatzt. Die Oberbayern verloren zum Saisonstart der 2. Fußball-Bundesliga ihr Heimspiel gegen Erzgebirge Aue mit 1:2 (0:1).

FC Ingolstadt 04 – Erzgebirge Aue
Aues Doppeltorschütze Jakub Sylvestr (r) entkommt Marvin Matip.
Foto: Armin Weigel – DPA

Die Tore für die Gäste erzielte am Freitagabend Jakub Sylvestr mit einem Abstauber (25. Minute) und einem sicher verwandelten Foulelfmeter (82.). Der Anschlusstreffer für die Gastgeber gelang Karl-Heinz Lappe (85.).

Das stark verjüngte Ingolstädter Team konnte auch aus einer vorübergehenden Überzahl nach der Gelb-Roten Karte für Arvydas Novikovas (44.) kein Kapital schlagen. In der 80. Minute sah auch der Ingolstädter Pablo Morales nach einer Notbremse Rot. Der Neuzugang von Hertha BSC agierte nicht nur unglücklich bei dem in dieser Szene verschuldeten Elfmeter. Seinen schlampigen Rückpass hatte der Slowake Sylvestr beim 0:1 erlaufen und verwertet.

Pech hatte bei Aue Torwart Sascha Kirschstein. Der von Ingolstadt gekommene Torwart musste nach einem Zusammenprall mit FCI-Angreifer Manuel Schäffler mit einem dick geschwollenen Auge ausgewechselt werden (67.). Ersatztorwart Martin Männel war aber nur beim Anschlusstor von Lappe chancenlos.