Regensburg

Kurienkardinal geht auf Distanz zu Bischof Müller

Wegen seiner Medienschelte im Missbrauchsskandal bekommt der Regensburger Bischof Gerhard Ludwig Müller scharfe Kritik aus Reihen der katholische Kirche. Der römische Kurienkardinal Walter Kasper distanzierte sich von den Äußerungen des Bischofs. Dem Bayerischen Rundfunk sagte Kasper, die katholische Kirche solle nicht mit dem Finger auf andere zeigen. Müller hatte im Zusammenhang mit den Missbrauchsfällen von einer «Kampagne gegen die Kirche» gesprochen. Journalisten warf er «kriminelle Energie» vor.