40.000
Aus unserem Archiv

Kumpel in Chile wollen klagen und gründen Gesellschaft

Santiago de Chile (dpa) – Die 33 in Chile geretteten Kumpel wollen gegen den Minenbetreiber klagen. Sie haben einen Rechtsanwalt mit der Wahrnehmung ihrer Interessen beauftragt. Außerdem gründeten sie eine Verwertungsgesellschaft für Einnahmen. Das Unternehmen solle ihre Rechte in Chile und weltweit vertreten, berichtet die Zeitung «La Tercera» unter Berufung auf den Rechtsanwalt. Der wird nun gerichtlich gegen die Betreibergesellschaft der Mine, San Esteban, und den Staat vorgehen. Die Verwertungsgesellschaft soll alle möglichen Einnahmen der Kumpel gerecht verteilen.

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst

Jochen Magnus

0261/892-330 | Mail


Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
UMFRAGE
Anreden immer auch in weiblicher Form?

Liebe Leserinnen und Leser! Sollten Anreden immer beide Geschlechter ansprechen – und was mit dem 3. Geschlecht, den Intersexuellen, die derzeit auch ihre Rechte einforden?

Das Wetter in der Region
Mittwoch

-2°C - 6°C
Donnerstag

-4°C - 4°C
Freitag

-7°C - 3°C
Samstag

-8°C - 3°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!