Archivierter Artikel vom 19.03.2010, 05:44 Uhr
Hannover

Künftiger Linksparteichef Ernst verlangt von SPD Annäherung

Der künftige Linksparteichef Klaus Ernst hat die SPD aufgefordert, auf seine Partei zuzugehen. Die teilweise Abwendung von der Arbeitsmarktreform Hartz IV sei ein erster Schritt, der aber bei weitem nicht genüge, sagte Ernst der «Hannoverschen Allgemeinen Zeitung». Wenn die SPD im Bund wieder regierungsfähig werden wolle, müsse sie etliche Schritte auf die Linkspartei zugehen. Auch die Grünen müssen sich nach Ansicht von Ernst auf die Linke zubewegen, wenn sie künftige Koalitionen wünschten.