Köln

Kündigung wegen Schweißgeruchs

Das Kölner Arbeitsgericht hat eine Klage gegen eine Kündigung wegen Schweißgeruchs abgewiesen. Sie sei noch in der Probezeit erfolgt, so das Gericht. In der Probezeit kann man ohne Begründung kündigen. Geklagt hatte ein 50-jähriger Architekt. Die Stadt Köln hatte ihm mangelnde Körperhygiene vorgeworfen und gekündigt. Das sei unwahr und verletze seine Menschenwürde, sagte der Kläger. Das Gericht vertrat aber die Ansicht, dass das nicht ausreiche, um die Kündigung unwirksam zu machen.