Künast: «Wahlkampf pur» der Regierung zu Atom

Berlin (dpa) – Die Grünen haben den Regierungsbeschluss zum vorübergehenden Stopp der ältesten Atomkraftwerke in Deutschland als völlig unzureichend kritisiert. Es gehe nicht einmal mehr um das Abschalten eines der ältesten Atomkraftwerke, sagte Fraktionschefin Renate Künast Künast. In dem dreimonatigen Moratorium sollen nur noch die sieben ältesten außer Betrieb genommen und einer Sicherheitsüberprüfung unterzogen werden. Nötig sei eine echte Abschaltung der sieben AKW und des Reaktors Krümmel.