Berlin

Künast kritisiert Pläne für Runden Tisch

Grünen-Fraktionschefin Renate Künast findet die Pläne der Regierung zur Aufklärung von Kindesmissbrauch an kirchlichen Einrichtungen und Schulen unzureichend. Im ZDF sagte sie, es sei zwar schön, dass es eine unabhängige Beauftragte für Kinder geben soll. Das könne aber nur «so eine Art Wächteramt» sein. Künast kritisierte Kanzlerin Angela Merkel, die ihrer Meinung nach klare Worte nicht gefunden habe. Das Kabinett will heute ein Konzept zur Aufarbeitung der bekanntgewordenen Missbrauchsfälle beschließen.