Kuba verordnet Feiertage wegen Papstbesuch

Havanna (dpa). Feiertage für den Papstbesuch: Damit die Kubaner das Oberhaupt der Katholische Kirche hautnah erleben können, hat die Regierung zwei Feiertage verordnet. Laut einem in der «Offiziellen Zeitung» veröffentlichen Regierungsbeschluss sollen die Unternehmen den Gläubigen die Teilnahme an der Begrüßung und der Verabschiedung des Papstes erleichtern. Benedikt wird bei seinem Besuch vom 26. bis zum 28. März in Santiago de Kuba und auf dem Platz der Revolution in Havanna Messen feiern. In Havanna ist ein Treffen mit Präsident Raul Castro geplant.