Archivierter Artikel vom 18.09.2015, 14:10 Uhr
Zagreb

Kroatien will Flüchtlinge nach Ungarn umleiten – Kritik an EU

Kroatien fühlt sich vom Andrang Tausender Flüchtlinge überfordert und will die Menschen nach Ungarn umleiten. Regierungschef Zoran Milanovic kündigte diesen «Plan B» vor der Presse in Zagreb an. «Die Menschen, die nach Nordeuropa wollen, werden dort auch enden», sagte er. Von nun an werde man niemanden mehr daran hindern, Kroatien wieder zu verlassen. Ungarn hat jedoch zugleich damit begonnen, auch an der Grenze zu Kroatien einen Zaun zur eigenen Abschottung zu errichten. Milanovic kritisierte das «Unvermögen der EU, den Flüchtlingsstrom von der Türkei nach Griechenland zu stoppen».