Kritik: "Zwei Männer, zwei Frauen – vier Probleme":

"Zwei Männer, zwei Frauen – vier Probleme" heißt der neue Film der Münchner Regisseurin Vivian Naefe. Doch diese Rechnung ist reichlich untertrieben, denn in der harmlosen Beziehungskomödie gibt es Probleme und Verwicklungen ohne Ende - zum Glück aber auch wunderbare Schauspieler.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net