40.000

Kritik: Zu Weihnachten ist Alex "wieder allein zu Haus"

Frankfurt/M (AP) Es ist Weihnachten. Er ist allein zu Haus. Er ist ein wahrer Satansbraten. Aber er heißt nicht Kevin. Ansonsten unterscheidet den kleinen Alex nicht viel von seinem berühmten Vorgänger, der vor sieben Jahren auch allein zu Hause war und von Macaulay Culkin gespielt wurde. Der ist mittlerweile zu alt für den dritten Teil der Erfolgsfilme um einen Dreikäsehoch, der sein Elternhaus schlagkräftig vor gewissenlosen Verbrecherbanden verteidigt.

Also haben die Hollywood-Bosse beschlossen, lieber einen Ersatz-Kevin einzustellen, anstatt sich so kurz vor Weihnachten einen sicheren Kassenschlager durch die Lappen gehen zu lassen. Der Navchfolger wird gespielt von Alex D. Linz und ...

Lesezeit für diesen Artikel (399 Wörter): 1 Minute, 44 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Samstag

-3°C - 2°C
Sonntag

3°C - 4°C
Montag

4°C - 7°C
Dienstag

3°C - 7°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Samstag

-1°C - 2°C
Sonntag

3°C - 4°C
Montag

4°C - 7°C
Dienstag

3°C - 7°C
Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!