Kritik: Weder zum Lachen noch zum Gruseln

Selten ist für eine deutsche Filmproduktion schon vorm Kinostart so massiv und auch so vulgär geworben worden wie für „Kai Raabe gegen die Vatikankiller“. Der am 26. November startende Streifen hat also allerlei Erwartungen geweckt, die besten wie die schlimmsten. Erfüllt haben sich leider letztere.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net