Propheten kommen

Kritik: Völkerverständigung in Weiß

Wenn der Prophet nicht zum Berg kommt, muss der Berg eben zum Propheten kommen. Fern der sonnigen Heimat lebt die griechische Sippe Portokalos im amerikanischen Exil. Aber sie machen das Beste daraus: Ihr Haus ist der Akropolis nachempfunden, Mutter Maria (Lainie Kazan) zaubert im familieneigenen Restaurant „Dancing Zorba's“ Landesspezialitäten, während Patriarch Gus (Michael Constantine) jedem mit seiner Litanei zur Überlegenheit der griechischen Kultur auf die Nerven geht.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net