Kritik: Unverwüstlicher Humor im Bombenhagel

Der Irak-Krieg ist praktisch vorbei, doch der Wiederaufbau und die politische Neuordnung des arabischen Landes werden die Welt noch lange beschäftigen. Ein zentrales Problem bleibt das leidvolle Schicksal der kurdischen Minderheit, das die Folie für den zweiten Langfilm des iranischen Regisseurs Bahman Ghobadi liefert.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net