Kritik: Thriller „U-Turn – Kein Weg zurück“

Bobby hat 13.000 Dollar im Gepäck und nur acht Finger an den Händen, als er mit seinem Auto in dem Wüstenkaff Superior strandet. Auf dem Weg nach Las Vegas, wo der notorische Glückspieler seine Schulden begleichen will, um nicht noch mehr Finger an einen sadistischen russischen Geldeintreiber zu verlieren, ist bei Bobbys Auto der Kühlerschlauch geplatzt. Das ist ärgerlich, aber was folgt, am Ende blutig und mörderisch. Denn der Zwangsaufenthalt in dem öden, von vielerlei bizarren Typen bewohnten Superior wird für Bobby zum Höllentrip.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net