Kritik: Thriller gegen die Todesstrafe

Kein zweiter Wettbewerbsbeitrag der diesjährigen Berlinale war derart umstritten wie der im Umfeld von Todesstrafe- Gegnern spielende Hollywood-Thriller „Das Leben des David Gale“. Das Urteil der Kritik reichte von „schamlos und verlogen“ bis zu „packend und subtil“.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net