40.000

Kritik: Telefonterror in Manhattan

Eine öffentliche Telefonzelle in Downtown Manhattan: Es klingelt, instinktiv nimmt Stu Shepard den Hörer ab. So harmlos beginnt der Thriller "Nicht auflegen!". Noch ahnt der arrogante PR-Berater (Colin Farrell) nicht, dass dieses Telefonat sein Leben verändern wird. Denn ab jetzt ist er Teil eines perfiden Katz-und-Maus-Spieles, in dem ein anderer die Regeln diktiert. Und die können leicht tödlich enden.

Zunächst glaubt Stu an einen geschmacklosen Scherz, als der Unbekannte am anderen Ende der Leitung droht, ihn zu töten, sollte er den Hörer auflegen. Schnell wird aber klar, dass tatsächlich aus einem der ...

Lesezeit für diesen Artikel (372 Wörter): 1 Minute, 37 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

-6°C - 2°C
Dienstag

-3°C - 2°C
Mittwoch

-3°C - 1°C
Donnerstag

-4°C - 1°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Montag

-6°C - 1°C
Dienstag

-3°C - 2°C
Mittwoch

-3°C - 1°C
Donnerstag

-4°C - 1°C
UMFRAGE
Tempolimit 130

Aus Umweltschutzgründen überlegt eine Kommission, das Tempo auf deutschen Straßen auf 130 km/h zu begrenzen. Ist das sinnvoll?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!