Kritik: Swingender, anrührender Jazz-Film:

Es ist schon erstaunlich, mit welcher Lockerheit Woody Allen ein Arbeitspensum bewältigt, das längst alle Rekorde im Regiefach schlägt. „Sweet and Lowdown“, ein swingender, anrührender Jazz-Film, ist sein 28. Werk in 30 Jahren.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net