herkömmlichen Sinne

Kritik: Subtiles Familiendrama aus Frankreich

«Keine Sorge, mir geht's gut» ist keine Liebesgeschichte im herkömmlichen Sinne. Zwar geht es um tiefe Gefühle, ja auch um Liebe. Die Protagonisten in diesem französischen Film sind jedoch Geschwister, von denen einer der beiden, der Bruder, gar nicht körperlich in Erscheinung tritt, weil er spurlos verschwunden ist.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net