Kritik: Steven Soderberghs nervenaufreibender Thriller

„Erzähl' mir von Jenny“, fordert eine eindringliche Stimme aus dem Off. Aus der Unschärfe tritt ein stark ergrauter Mann ins Bild und rückt sich sorgfältig seine Krawatte zurecht. Der britische Ex-Häftling Wilson (Terence Stamp) ist nach Los Angeles gekommen, um den mysteriösen Tod seiner Tochter Jenny (Melissa George) aufzuklären. Der Engländer ist fest entschlossenen, eiskalt mit den Verantwortlichen abzurechnen.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net