Kritik: Spielberg zog beim 70- Millionen-Dollar-Abenteuer die Fäden

Wenn Zorro im Gegenlicht den Degen siegreich zum Gruß erhebt, kennt der Jubel des unterdrückten Volkes keine Grenzen. Die magische Anziehungskraft des edlen Helden zaubert die Traumfabrik nun wieder auf die Leinwand. Steven Spielberg zog bei dem 70- Millionen-Dollar-Abenteuer „Die Maske des Zorro“ als Ausführender Produzent die Fäden. „Bond“-Regisseur Martin Campbell brachte seinen Ideenreichtum ein. Und die wichtigen Rollen sind exzellent besetzt: Anthony Hopkins, Catherine Zeta-Jones und Antonio Banderas als feuriger Herzensbrecher.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net