Kritik: Spiel mit Fantasie und Realität

Die genial einfache Idee, einen Horrorfilm als echtes Video-Dokument verschollener Studenten erscheinen zu lassen, hat „The Blair Witch Project“ zum profitabelsten Film aller Zeiten gemacht: Mit wenigen zehntausend Dollar produziert, hat er weltweit 230 Millionen Dollar eingespielt.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net