Kritik: Skurrile Filmromanze

Mit der östlichen Provinz Kanadas hat die subtile Filmromanze „NeuFundLand“ von Georg Maas nichts zu tun, wohl aber mit den fünf neuen Ländern, in denen der Protagonist eine neue Heimat sucht. Maas erzählt bedächtig und völlig unspektakulär eine skurrile Liebesgeschichte, der die Hauptdarsteller Jochen Nickel und Anna Loos eine faszinierende Intensität verleihen.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net