40.000

Kritik: Scorseses Tibet-Epos "Kundun":

Tibet hat im Kino Hochkonjunktur. Nach dem Abenteurer-Epos "Sieben Jahre in Tibet" mit Brad Pitt kommt nun Martin Scorseses Dalai-Lama-Porträt "Kundun" auf die Leinwand. Der Meister des amerikanischen Autorenkinos entwirft in seinem Oscar- verdächtigen Werk mit fast meditativer Ruhe und grandiosen Bildern die Vision einer friedliebenden Welt – ein Hochamt für die Sinne.

In seinen Erfolgsfilmen "Taxi Driver", "Goodfellas" oder "Casino" hatte Scorsese Macht und Gewalt zum großen Thema gemacht. Mit "Kundun" (was übersetzt "Ozean der Weisheit" bedeutet) setzt er seinen eigenen Kontrapunkt. "Mich hat an ...

Lesezeit für diesen Artikel (464 Wörter): 2 Minuten, 01 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

-6°C - 2°C
Dienstag

-3°C - 2°C
Mittwoch

-3°C - 1°C
Donnerstag

-4°C - 1°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Montag

-6°C - 1°C
Dienstag

-3°C - 2°C
Mittwoch

-3°C - 1°C
Donnerstag

-4°C - 1°C
UMFRAGE
Tempolimit 130

Aus Umweltschutzgründen überlegt eine Kommission, das Tempo auf deutschen Straßen auf 130 km/h zu begrenzen. Ist das sinnvoll?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!