Kritik: Science-Fiction-Thriller machte Ethan Hawke und Uma Thurman zum Paar

In der Welt des gigantischen Gattaca-Konzerns sind die Siegertypen der Zukunft versammelt: Menschen, die aus einer biologischen Auslese entstanden sind. Sie sind im Labor gezeugt worden, und die besten sind körperlich und geistig perfekt. Nur solche Exemplare sucht Gattaca für Raumfahrprojekte aus. Sie werden mit täglichen Blut-, Urin-, Haut- und Haarproben totalitär überwacht. Einer jedoch schafft es, das System zu täuschen. Davon handelt der amerikanische Science-Fiction-Thriller „Gattaca“, der am 9. Juli, in die Kinos kommt.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net