Kritik: Schwule Familienkomödie mit Charme

Bei den Barberinis hängt der Haussegen schief: Es ist schon schlimm genug, dass der unverheiratete Sohn Angelo mit noch nicht einmal 30 Jahren auszieht. Dass er sich dann aber als schwul outet, lässt die familiären Grundfesten beben.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net