Kritik: Ritt auf der Rasierklinge

Der schüchterne Buscapé (Alexandre Rodrigues) lebt in der „Cidade de Deus“ (City of God) – einem Armenviertel von Rio de Janeiro – und träumt davon, Fotograf zu werden. Gemeinsam mit dem rücksichtslosen Dadinho (Leandro Firmino da Hora), der die Drogenhändler bewundert, wächst er inmitten von Armut, Kriminalität und Gewalt in der Militärdiktatur Brasiliens auf.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net