Kritik: Pyromanen an Bord

Die beste Nachricht zuerst: Steven Seagal stirbt nach 30 Filmminuten und hat deshalb nicht genug Zeit, das Kinovergnügen nachhaltig zu trüben. Die eigentlichen Stars sind Kurt Russell („Stargate“), John Leguizamo („To Wong Foo...“), Oliver Platt („Funny Bones“), Halle Berry („The Flintstones“) – und die gigantische High-Tech-Maschinerie, deren Effekte man schon bei allen anderen Filmen des Erfolgsproduzenten Joel Silver („Lethal Weapon“, „Demolition Man“) bewundern durfte.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net