Kritik: „Prinz Eisenherz“ – Comic-Legende wird von Verfilmung übel zugerichtet

Frankfurt/M (AP) „Prinz Eisenherz“ ist ein legendärer Comic-Held, der seit sechs Jahrzehnten unzählige Jungen und Mädchen begeistert hat. Der tapfere Ritter, der einst der Phantasie des amerikanischen Illustrators Harold R. Fosters entsprang, ist längst eine Ikone der populären Kultur dieses Jahrhunderts wie Tarzan, der Tramp Charlie, Marilyn oder Batman geworden. Wer sich einer solchen Legende nähert, sollte ihr Respekt erweisen. Der von Bernd Eichinger produzierte Film „Prinz Eisenherz“ ist jedoch von solch erbarmungswürdiger Qualität, daß man des Helden Schwert gegen seine Macher zu richten wünscht.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net