40.000
  • Startseite
  • » Kritik: Pretty Woman Mr. Hyde
  • Aus unserem Archiv

    Kritik: Pretty Woman Mr. Hyde

    Bei einem gewissen Dr. Jekyll findet die verängstigte Mary Reilly (Julia Roberts) eine gut bezahlte Stellung als Hausmädchen. Sie hofft, ihre schreckliche Kindheit mit einem brutalen Vater endlich vergessen zu können und zur Ruhe zu kommen. Doch wer die Schauergeschichte von "Dr. Jekyll und Mr. Hyde" kennt, ahnt, daß diese Hoffnung trügt. Nachts, wenn der verklemmte Arzt unheimliche Selbstversuche unternimmt, verwandelt er sich in ein wollüstiges Monster, das Marys Witterung aufnimmt...

    Der gewaltige Aufwand, mit dem Regisseur Stephen Frears ("Gefährliche Liebschaften", 1989) das berühmte Werk von Robert Louis Stevenson aus der Perspektive einer Nebenfigur erzählt, steht in keinem Verhältnis zum filmischen Ergebnis. Statt auf viktorianischen Nervenkitzel setzt der Brite auf prätentiöse Psychologie und bedeutungsschwangere Dialoge.

    Wenn die fahlgesichtige Julia Roberts (siehe auch Porträt - Themenbereich 'Menschen') und der gespreizte John Malkovich durch die düsteren Gassen Londons hetzen, ist Mitfiebern unmöglich. Dieser grau in grau gehaltene Möchtegern-Schocker feiert nur in Sachen Ausstattung und Kostüm Triumphe. Gruselromantik, Leidenschaft und SchreCken werden auf dem Altar der Bedeutsamkeit geopfert. Bonjour tristesse!

    Copyright: TV TODAY, 1996

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Marius Reichert

    Mail | 0261/892 267

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    10°C - 20°C
    Samstag

    11°C - 20°C
    Sonntag

    11°C - 20°C
    Montag

    11°C - 19°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Rundumversorgung oder Abenteuerlust: Wie machen Sie am liebsten Ferien?

    All-inclusive-Urlaub ist bei den Deutschen laut einer neuen Umfrage am begehrtesten. Fast die Hälfte der Befragten (48 Prozent) bevorzugt die Rundumversorgung mit Unterkunft, Essen und Getränken. Wie machen Sie am liebsten Ferien?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!