der Zufall

Kritik: „Powder“

Wen der Blitz aus heiterem Himmel trifft, entscheidet zumeist der Zufall. Oder das Drehbuch. In Victor Salvas schwermütig-sentimentaler Science-fiction-Parabel auf den gesellschaftlichen Umgang mit Außenseitern ist es eine Schwangere, der es trotz Gewitter vergönnt ist, ihr Kind zur Welt zu bringen. Allerdings weist Powder (Sean Patrick Flanery) gravierende Unterschiede zu seinen Altersgenossen auf: Der Kopf ist kahl, die Haut kalkweiß, und die traurigen Augen schimmern violett.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net