Kritik: PopKönigin: Sofia Coppolas «Marie Antoinette»

Meterhohe Turmfrisuren und Orgien der Verschwendung zu treibender New-Wave-Musik: In dem Film «Marie Antoinette» zeigt die amerikanische Regisseurin Sofia Coppola eine moderne Sicht auf die junge Königin, die 1793 während der Französischen Revolution geköpft wurde.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net