Kritik: Perdita und Romeo auf dem Gewalt-Trip

Sie sind Killer, verachtenswerte Kreaturen mit hoher krimineller Energie. Perdita Durango und Romeo Dolorosa vernichten alles, was sich ihnen in den Weg stellt. Als sich die beiden an der Grenze zwischen Mexiko und Texas treffen, ist es animalische Anziehung auf den ersten Blick. Eine unheilvolle Verbindung: der abgedrehte Bandit Romeo, der Banken überfällt und für seine unheimlichen Opferkult-Rituale Tote aus ihren Gräbern raubt und die Exprostituierte, die über Leichen geht.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net