40.000

Kritik: "Paradies, Brooklyn"

Es ist eine multikulturelle Produktion über eine multikulturelle Gesellschaft: Der Montenegriner Bayo (Miki Manjojlovic) und der Spanier Alonso (Tom Conti) haben sich im Schmelztiegel Brooklyn ein kleines Paradies eingerichtet. "Paradies" heißt die Kneipe, in der Chinesen, Andalusier und Italiener ihr bescheidenes Stück vom amerikanischen Traum erleben. Sie gehört Alonso und seiner blinden Mutter (dargestellt von Maria Casares). Hier hat Bayo, der illegal Eingewanderte, mit seinem Hahn, der lebendigen Erinnerung an seine ländliche Herkunft, einen Unterschlupf gefunden.

Trotz aller Widrigkeiten in ihrem Alltag haben sich die Einwanderer einen gesunden Mutterwitz bewahrt. Sie gewinnen auch traurigeren Ereignissen - wie der beschwerlichen Reise von Bayos Familie in die USA - noch Lebensfreude ...

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Samstag

-5°C - 3°C
Sonntag

-5°C - 1°C
Montag

-5°C - 1°C
Dienstag

-3°C - 1°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Samstag

-5°C - 2°C
Sonntag

-5°C - 1°C
Montag

-4°C - 1°C
Dienstag

-3°C - 2°C
UMFRAGE
Tempolimit 130

Aus Umweltschutzgründen überlegt eine Kommission, das Tempo auf deutschen Straßen auf 130 km/h zu begrenzen. Ist das sinnvoll?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onlinerin vom Dienst

Nina Borowski

0261/892422

Kontakt per Mail

Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!