40.000

Kritik: "One Night Stand" mit Nastassja Kinski

Hamburg (dpa) – In der Begegnung mit einem bis dahin unbekannten Menschen wächst manchmal die Erkenntnis, daß es trotz aller scheinbaren Zufriedenheit etwas gibt, das einem seit langem gefehlt hat. Weder beruflicher Erfolg noch familiäre Geborgenheit schützen vor der Faszination des Augenblicks, die immer mehr Versuchungen bieten kann, als die alltägliche Zufriedenheit. In "One Night Stand" von Mike Figgis tritt diese Versuchung in der Person Nastassja Kinskis auf – kein Wunder also, daß es am Ende doch nicht bei einer einzigen Nacht bleibt.

Nastassja Kinski spielt Karen, die in New York mit Max (Wesley Snipes), dem erfolgreichen Chef einer Werbeagentur auf Geschäftsreise, eine wilde Liebesnacht verbringt. Am nächsten morgen reist Max ab - zu seiner Frau ...
Lesezeit für diesen Artikel (341 Wörter): 1 Minute, 28 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Mittwoch

-5°C - 1°C
Donnerstag

-5°C - -1°C
Freitag

-1°C - 0°C
Samstag

1°C - 4°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Mittwoch

-5°C - 1°C
Donnerstag

-5°C - -1°C
Freitag

-1°C - 0°C
Samstag

1°C - 4°C
UMFRAGE
Tempolimit 130

Aus Umweltschutzgründen überlegt eine Kommission, das Tempo auf deutschen Straßen auf 130 km/h zu begrenzen. Ist das sinnvoll?

Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!