40.000

Kritik: Noch ein verfilmtes Musical aus New York

Das Gute an verfilmten Musicals ist, dass die besten Sitzplätze weniger kosten und Sound und Effekte oft besser sind als in den Live-Shows. Es ist kein Monat her, dass Mel Brooks' Kitschkomödie «The Producers» in die deutschen Kinos kam. Nun folgt die von Robert de Niro mitproduzierte Rockoper «Rent» (Miete) um das Lotterleben der New Yorker Bohème in den Zeiten von Drogen und Aids. Der Vertrieb versichert zwar, dass diese beiden Beispiele nicht der Beginn einer Reihe von Musicalfilmen ist. Aber sicher ist, dass auch in Deutschland der Markt für Musicals wächst.

Die Mischung aus mitreißender Musik, Tanz und Schauspiel in «Rent» ist nicht nur etwas für Musicalfans. Vor allem Freunde von Musikclips kommen auf ihre Kosten. Gleichwohl schlagen der handwerklich versierte Regisseur Chris Columbus ...

Lesezeit für diesen Artikel (444 Wörter): 1 Minute, 55 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Sonntag

-5°C - 2°C
Montag

-5°C - 1°C
Dienstag

-3°C - 1°C
Mittwoch

-4°C - 1°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Sonntag

-6°C - 1°C
Montag

-5°C - 1°C
Dienstag

-3°C - 1°C
Mittwoch

-4°C - 1°C
UMFRAGE
Tempolimit 130

Aus Umweltschutzgründen überlegt eine Kommission, das Tempo auf deutschen Straßen auf 130 km/h zu begrenzen. Ist das sinnvoll?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!