40.000

Kritik: MutantenAction mit fantastischen Spezialeffekten

Die Stars von «X-Men 3» sind die Spezialeffekte. Ob Autos in der Luft wie Pappbecher zerknüllt werden, ein Einfamilienhaus oder noch viel größere Bauwerke durch die Luft schweben oder Wasser plötzlich nach oben zu strömen beginnt: Alles wirkt so echt, dass man es von der Realität nicht mehr unterscheiden kann. In «X-Men: Der letzte Widerstand» stehen die vielen Mutanten auf der Welt vor einer Zerreißprobe. Eine Mittel wurde entwickelt, das sie zu ganz gewöhnlichen Menschen macht, eine Spritze genügt.

«Heilung» nennen es einige, als «Genozid» verurteilen es radikale Mutanten wie der alte Magneto, der Metall in jeder Form beherrschen kann und in den Menschen nur eine abgebrannte Brennstufe der Evolution sieht. Magneto ...

Lesezeit für diesen Artikel (449 Wörter): 1 Minute, 57 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Freitag

-3°C - 3°C
Samstag

-1°C - 1°C
Sonntag

2°C - 4°C
Montag

3°C - 6°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Freitag

-3°C - 2°C
Samstag

-1°C - 1°C
Sonntag

2°C - 4°C
Montag

3°C - 6°C
Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Jochen Magnus 
0261/892-330 

Kontakt per Mail 
Fragen zum Abo: 
0261/9836-2000 

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!