Kritik: „Mut zur Wahrheit“:

Hamburg (dpa) – Mit einem Soldaten-Drama meldet sich der Regisseur Edward Zwick zurück, der bereits in seinem Film „Legenden der Leidenschaft“ seine Vorliebe für Vaterlands-Epen mit dezent kritischen Untertönen bewies. Diesmal erzählt er seine Geschichte „Mut zur Wahrheit“ vor dem Hintergrund des Golfkrieges. US-Offizier Serling (Denzel Washington) der am Golf irrtümlich einen Panzer seiner eigenen Division in die Luft gejagt hat, wird abkommandiert – er muß die Todesumstände von Captain Karen Walden (Meg Ryan) überprüfen, die posthum einen Orden erhalten soll.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net